Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Coronavirus

Startseite/Schlagwort: Coronavirus

Risikogruppen: Regelung bis Ende Juli verlängert

Coronavirus und Risikogruppen Die bisherige Risikogruppen-Regelung wird vorerst bis Ende Juli 2020 gelten. Eine Verlängerung kann durch den Gesundheitsminister und die Arbeitsministerin aufgrund der COVID-19 Situation gegebenenfalls erfolgen. Mehr als fünf Wochen brauchte die Regierung für eine Regelung zum Schutz von Risikogruppen am Arbeitsplatz. Die Betroffenen erlebten eine lange Zeit mit viel Unsicherheit und einer

Von |2020-07-01T08:12:39+02:0029. Jun. 2020|

Behindertenhilfe: Rückkehr zum Alltag

Behindertenhilfe: Schrittweise Rückkehr zum Alltag Menschen mit Behinderungen zählen dann zur Hochrisikogruppe, wenn mit ihrer Behinderung ein besonderes gesundheitliches Risiko verbunden ist. Das Sozialministerium hat daher "Empfehlungen zur Lockerung der COVID-19-bedingten Einschränkungen in den Einrichtungen und Programmen der Behindertenhilfe der Länder" erarbeitet und am 29. Mai 2020 veröffentlicht. Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober erklärte: “Ebenso

Von |2020-06-22T14:06:24+02:0022. Jun. 2020|

MS-Therapien und SARS-CoV-2/COVID-19

MS-Therapien und SARS-CoV-2/COVID-19 Aktuell gibt es keine sicheren Hinweise, dass Immuntherapien mit einem höheren Risiko für eine SARS-CoV-2-Infektion verbunden sind. Bislang verfügbare Daten deuten darauf hin, dass einige sogar vor einer Infektion oder einem schweren COVID-19-Krankheitsverlauf schützen können. Einschätzung des Risikos für MS-Betroffene Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es Personengruppen, die ein höheres Risiko für einen

Von |2020-06-01T21:02:00+02:001. Jun. 2020|

Risikogruppen-Freistellung bis 30. Juni verlängert

Freistellungs-Zeitraum für Risikogruppen verlängert Der Zeitraum, in dem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine bezahlte Dienstfreistellung erhalten – sofern keine besonderen Schutzvorkehrungen am Arbeitsplatz oder Home Office möglich sind – wurde bis 30. Juni 2020 verlängert. Empfehlung des BMSGPK zur Erstellung einer individuellen COVID19 Risikoanalyse bezüglich eines schweren Krankheitsverlaufs, Credit: BMSGKP Vorgaben zum mittelfristigen Schutz

Von |2020-05-28T19:32:40+02:0027. Mai. 2020|

Psychisch gesund durch die Corona-Krise

Psychisch gesund durch die Corona-Krise Als Folge der Coronavirus-Pandemie droht der Welt nach UNO-Angaben auch eine große Verbreitung psychischer Störungen. Selbst wenn das Virus unter Kontrolle sei, würden danach noch von der Krise ausgelöste „Trauer, Angst und Depression“ Menschen und Gemeinschaften weltweit beeinträchtigen, sagte UNO-Generalsekretär Antonio Guterres in einer Videobotschaft. https://orf.at/stories/3165631/ Die Psychotherapeutin Mag. Julia

Von |2020-05-25T15:55:16+02:0025. Mai. 2020|

Kein Kostenersatz für im April freigestellte Risikogruppen

Kein Kostenersatz für im April freigestellte Angehörige der Risikogruppen Die offizielle Definition der sogenannten COVID-19-Risikogruppe erfolgte am 7. Mai 2020 in Form einer Verordnung. In Kraft trat sie bereits am 6. Mai. Unternehmen, die Angehörige der Risikogruppe bereits vor dem 6. Mai von der Arbeit freigestellt haben, erhalten für diese Zeit keinen Kostenersatz.   Menschen, die

Von |2020-05-28T14:04:57+02:0016. Mai. 2020|

Informationsschreiben nach dem COVID-19-Gesetz

Informationsschreiben nach dem COVID-19-Gesetz Am 7. Mai erhielten etliche Personen, die mit Aubagio®, Avonex®, Gilenya®, Mavenclad®, Ocrevus®, Rebif®, Tecfidera®, Tysabri® oder Plegridy® behandelt werden, einen Brief vom Dachverband der Sozialversicherungsträger, mit dem sie sich an ihre behandelnde Ärztin bzw. ihren behandelnden Arzt wenden können. Die offizielle Definition der sogenannten COVID-19-Risikogruppe erfolgte am 7. Mai 2020

Von |2020-05-27T17:38:08+02:007. Mai. 2020|

Corona-Maßnahmen belasten Psyche

COVID-19-bedingte Maßnahmen belasten Psyche Die starke Einschränkung der sozialen Kontakte während der Zeit der COVID-19-Pandemie geht mit großen psychischen Herausforderungen einher. Eine Umfrage der Donau-Universität Krems und des österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie belegt, dass bei einem Großteil der Menschen, die sich in psychotherapeutischer Behandlung befinden, negative Auswirkungen durch die Corona-Maßnahmen bemerkbar sind. So verschlimmern sich

Von |2020-05-06T19:11:38+02:005. Mai. 2020|

Covid-19-Risikogruppen: Ausweitung der Dienstfreistellung

Update vom 27. Mai 2020: Heute wurde der Zeitraum, in dem Freistellungen nach § 735 Abs. 3 ASVG oder § 258 Abs. 3 B-KUVG möglich sind, bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 verlängert. Ausweitung der Dienstfreistellung beschlossen Im Nationalrat wurden am 28. April 2020 Bestimmungen präzisiert, die eine verpflichtende Dienstfreistellung für Beschäftigte mit bestimmten

Von |2020-05-27T17:29:50+02:0030. Apr. 2020|