Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Studien

Studien2019-03-05T14:44:12+02:00
  • Schriftzug "Science", Credit: JuralMin, Pixabay

Aktuelle Studie für Menschen mit MS

Fragebogenstudie: Entwicklung einer Selbstwirksamkeitsskala für Menschen mit Multipler Sklerose

Die Medizinische Universität Innsbruck, Universitätsklinik für Neurologie, führt in Zusammenarbeit mit dem Karl Landsteiner Institut für interdisziplinäre Forschung am Reha Zentrum Münster in Tirol eine wissenschaftliche Studie durch.

Um den aktuellen Gesundheitszustand sowie Behandlungseffekte von Therapien messen zu können, bedarf es geeigneter Messinstrumente. Dies betrifft auch sogenannte subjektive Fragen, die nur Sie als Patientinnen und Patienten beantworten können, weil sie eben nicht objektiv ersichtlich sind.

Als Selbstwirksamkeitserwartung bezeichnet man die Erwartung eines Menschen, aufgrund des eigenen Könnens selbstständig etwas bewirken zu können. Studienergebnisse zeigen, dass das Maß an Selbstwirksamkeitserwartung und der körperliche sowie psychische Gesundheitsstatus oder das Ansprechen auf Behandlungen bei Menschen mit Multipler Sklerose eng zusammenhängen.

Zweck dieser Studie ist, die in Phase 1 dieser Studie übersetzte Unidimensional Self-Efficacy Scale for MS mit Ihnen gemeinsam als Patientinnen und Patienten auf ihre Gültigkeit, Zuverlässigkeit und Ansprechbarkeit zu testen, um diesen Fragebogen für weiterführende Studien sowie in der klinischen Praxis einsetzen zu können.

Wenn Sie über 18 Jahre alt sind, MS haben, deutsch sprechen, und keine schwerwiegenden Erkrankungen haben, laden wir Sie ein, an dieser Studie teilzunehmen.

Sollten Sie Interesse an der Studie haben, melden Sie sich bei der Studienleiterin Dr. Barbara Seebacher, MSc, unter der Telefonnummer 0664 35 26 756 oder der E-Mail-Adresse barbara.seebacher@i-med.ac.at.