Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Sozialmedizinische Beratung

///Sozialmedizinische Beratung
Sozialmedizinische Beratung2019-09-17T13:24:20+02:00

Sozialmedizinische Beratung

Wir informieren Sie zu allen Fragen rund um die Erkrankung, welche Auswirkungen MS auf physische, psychische und soziale Bereiche Ihres Lebens haben kann. Besprechen Sie mit uns Ihre Arbeitsplatzsituation, Ihre finanziellen Sorgen, Ihre Wohn-und Betreuungssituation oder auch Ihren nächsten Rehabilitationsaufenthalt. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ansprüche auf Unterstützung von öffentlichen Einrichtungen und Behörden wahrzunehmen.

persönliche Beratung, telefonische Beratung, Online-Beratung, Hausbesuche und Vertretung beim Arbeits- und Sozialgericht bei Einsprüchen Pflegegeld

Sozialmedizinische Beratung

Persönliche Beratung

Damit wir uns im MS-Zentraum für Beratung und Psychotherapie ausreichend Zeit für Sie nehmen können, bitten wir um Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail:

Telefon: 01 409 26 69
MS-Hotline: 0800 311 340 (kostenlos von österreichischen Festnetz- und Mobiltelefonanschlüssen erreichbar)
E-Mail: office@msges.at

Telefonische Beratung

Während der Öffnungszeiten des MS-Beratungszentrums stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne auch telefonisch für Ihre Fragen zur Verfügung.

Telefon: 01 409 26 69
MS-Hotline: 0800 311 340 (kostenlos von österreichischen Festnetz- und Mobiltelefonanschlüssen erreichbar)

Online-Beratung

Sie können Ihre Fragen zur Multiplen Sklerose und ihren Konsequenzen auch per E-Mail an uns richten. Bitte geben Sie uns alle wesentlichen Daten bekannt, die für Ihre Fragestellung relevant sind, damit wir Ihre Anfrage auch in vollem Umfang beantworten können.

Hausbesuche

Falls Ihre Mobilität den Weg in unser Beratungszentrum nicht mehr zulässt, können Sie gerne mit uns einen Hausbesuch vereinbaren.

Wir ersuchen um ein Telefonat vorab, bei dem wir Ihr Thema kurz besprechen und einen Termin vereinbaren:
Telefon: 01 409 26 69
MS-Hotline: 0800 311 340 (kostenlos von österreichischen Festnetz- und Mobiltelefonanschlüssen erreichbar)

Vertretung beim Arbeits- und Sozialgericht bei Einsprüchen Pflegegeld

Haben Sie Pflegegeld beantragt und nicht in entsprechender Höhe zugesprochen bekommen, bieten wir Ihnen unsere Unterstützung beim Einspruch an. Falls erwünscht, vertreten wir Sie auch bei der Verhandlungen vor dem Arbeits-und Sozialgericht.