Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Befragung zu Barrieren

Der Fonds Soziales Wien und das Frauenservice der Stadt Wien starten im Juli 2021 gemäß dem Motto „Weniger Barrieren – mehr Wien“ eine breit angelegte Befragung von Menschen mit Behinderungen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die in Wien leben, arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren. Die von L&R Sozialforschung durchgeführte Befragung deckt Themenbereiche wie die Wohnsituation, Arbeit und Ausbildung, Partizipation und Mitbestimmung, die Gesundheitsversorgung, finanzielle Situation, digitale Teilhabe und Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ab.

Von |2021-06-18T08:32:40+02:0018. Jun. 2021|

Anspruch auf saugende Inkontinenzprodukte minimiert

Bei der Österreichischen Gesundheitskasse versicherte Personen erhalten seit Jänner maximal zwei Inkontinenz-Pads bzw. Inkontinenz-Vorlagen pro Tag. Im Fall einer Mischversorgung (Pants und Windeln bzw. Einlagen) wird maximal ein Pant pro Tag ausgegeben. Da Menschen mit Kontinenzproblemen selten mit dieser Menge auskommen, sind sie gezwungen, sich ihre Hygieneprodukte aus eigener Tasche zu finanzieren.

Von |2021-04-08T16:57:06+02:008. Apr. 2021|
Nach oben