Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Behinderung

/Schlagwort: Behinderung

Behindertenrat: Positionspapier 2019

Österreichischer Behindertenrat: Positionspapier 2019 Forderungen des Behindertenrates im Überblick Forderungen des Behindertenrates 2019 (PDF) Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen Förderung der Partizipation von Menschen mit Behinderungen und ihrer Organisationen im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention. Schaffung eines Inklusionsfonds um die Maßnahmen zur Umsetzung der UNBehindertenrechtskonvention finanzieren zu können. Gesetzliche Absicherung

Von |2019-10-18T15:09:05+02:0018. Okt. 2019|

Neue Sprachausgabe für Google Maps

Google Maps: Neue Sprachausgabe für Sehbehinderte Audiodeskription unterstützt Menschen mit Seheinschränkungen, mit größerer Sicherhheit von A nach B zu kommen. Blinde Frau überquert Zebrastreifen, Foto: google.com TOKYO - Am Welttag des Sehens führte Google in die Smartphone-Apps zur digitalen Weltkarte Google Maps http://google.com/maps eine neue Funktion ein: Anhand detaillierterer Sprachanweisungen und neuer Arten

Von |2019-10-21T08:47:10+02:0010. Okt. 2019|

Falschparker auf Behindertenparkplatz

Falschparker auf dem Behindertenparkplatz Der Text "Sie haben meinen Parkplatz. Wollen Sie auch meine Behinderung?" soll Menschen, die ihr Auto zu Unrecht auf einem Behindertenparkplatz abstellen, zum Nachdenken anregen. >> Kopiervorlage (PDF) http://www.msges.at/2018/11/anwohnerparkzonen-werden-zu-behindertenparkzonen/ http://www.msges.at/soziales/mobilitaet/behindertenparkplatz/

Von |2019-10-08T19:11:53+02:008. Okt. 2019|

Forderungen der Behindertenverbände an die Politik

Forderungen der Behindertenverbände an die Politik Realisierung des inklusiven Arbeitsmarktes – Schaffung eines Staatssekretariats Pressekonferenz der Behindertenverbände zum Thema inklusiver Arbeitsmarkt und bessere Arbeitschancen für Menschen mit Behinderungen im Presseclub Concordia. Foto: Österreichischer Behindertenrat Es ist nicht weiter hinzunehmen, dass sich die Situation von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt verschlechtert und dies weitgehend

Von |2019-10-08T19:08:16+02:008. Okt. 2019|

Erasmus+ Tag: Inklusive Projektmöglichkeiten

Erasmus+: Inklusive Projektmöglichkeiten in Europa Soziale Teilhabe ist ein Menschenrecht! Dazu gehört auch zivilgesellschaftliches Engagement. Daher organisiert der Verein Grenzenlos in Kooperation mit wienXtra-Jugendinfo inklusive Projektmöglichkeiten und andere non-formale Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen, Beeinträchtigungen und chronischen Krankheiten. Erasmus+ Tag: Infoveranstaltung für Menschen von 18 bis 30 Jahren mit Behinderungen, Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen

Von |2019-10-04T11:35:36+02:004. Okt. 2019|

Europäische Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen

Europäische Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen Sind Sie eine Person mit Behinderung und leben in der Europäischen Union? Dann möchte die Europäische Kommission Ihre Meinung zur europäischen Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen 2010-2020 erfahren. Die EU befragt bis 23. Oktober 2019 EU-Bürgerinnen und -Bürger zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Die Europäische Kommission

Von |2019-10-03T18:27:50+02:003. Okt. 2019|

RollOn Jubiläumskampagne

RollOn Jubiläumskampagne RollOn Austria vertritt Anliegen von Menschen mit Behinderung, mit dem Fokus auf die Beachtung von Würde und Lebenswert. RollOn Austria vertritt die Anliegen und Interessen körper- und mehrfachbehinderter Menschen und legt dabei besonderen Wert auf die Beachtung der  Würde und des Lebenswerts dieser Menschen. Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens präsentiert

Von |2019-10-01T09:16:03+02:001. Okt. 2019|

Diskriminierung in Östereich

Drittel der Menschen mit Behinderung fühlt sich bei Arbeit diskriminiert Befragte mit einer körperlichen Behinderung sind deutlich häufiger als Befragte ohne Behinderung Diskriminierungen im Alltag ausgesetzt. 69% der Befragten mit einer körperlichen Beeinträchtigung oder Behinderung erlebten eine Diskriminierung, häufig in den Bereichen Arbeit, Wohnen oder Gesundheit. Die Gründe dafür sind aber nicht immer die

Von |2019-10-03T20:39:14+02:0030. Sep. 2019|

Bundeseinheitliche Regelung für persönliche Assistenz

Einstimmige Entschließung zu Regelungen für persönliche Assistenz In der Nationalratsitzung vom 19. September 2019 fand ein Vorstoß der Liste JETZT zur Ausarbeitung bundeseinheitlicher Regelungen für die persönliche Assistenz einhellige Zustimmung. Eine Initiative der Liste JETZT, in der bundeseinheitliche Regelungen für die persönliche Assistenz gefordert werden, fand die Unterstützung aller Fraktionen. Diese Regelungen sollten nicht nur die

Von |2019-10-03T20:41:22+02:0020. Sep. 2019|

Skepsis gegenüber AMS-Algorithmus

Skepsis gegenüber AMS-Algorithmus Das personalisierte Arbeitsmarktbetreuung /Arbeitsmarktchancen-Assistenz-System (PAMAS) teilt Arbeitslose in Kategorien mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf ein. Der Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer kritisiert die Einführung des AMS-Algorithmus. Datenbasierte Entscheidungen und technologische Lösungen („Algorithmen“) entscheiden über Reintegrationsschancen von Arbeitslosen. Datengestütztes Modell stuft Reintegrationschancen Arbeitssuchender ein Seit Anfang 2019 verwendet das Arbeitsmarktservice (AMS) einen vom Wiener

Von |2019-09-19T21:55:41+02:0019. Sep. 2019|