Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Studiengang Multiple Sklerose-Management

//Studiengang Multiple Sklerose-Management

Studiengang Multiple Sklerose-Management

An der Dresden International University startet im Sommersemester 2020 ein Studiengang für Multiple Sklerose-Management. Die Inhalte werden größtenteils digital vermittelt und bestehen aus theoretischen Grundlagen, Klinik und Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, Monitoring und Dokumentation sowie Studien und Statistik zu Multipler Sklerose. Prof. Dr. Tjalf Ziemssen, Facharzt für Neurologie, leitender Oberarzt, stellv. Direktor der neurologischen Klinik und Leiter des Multiple Sklerose Zentrums am Universitätsklinikum Dresden leitet den Studiengang. Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss und ein Abschluss in einem Gesundheitsberuf.

„Multiple Sklerose Management“ als neuer Master-Studiengang an der Dresden International University (DIU), Credit: Phil Hubbe

„Multiple Sklerose Management“ als neuer Master-Studiengang an der Dresden International University (DIU), Credit: Phil Hubbe

Das Studium vermittelt theoretische Grundlagen, Klinik und Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, Monitoring und Dokumentation sowie Studien und Statistik im Bereich der chronisch entzündlichen Erkrankungen des zentralen Nervensystems mit Schwerpunkt Multiple Sklerose. Absolventinnen und Absolventen sind nach dem Abschluss in der Lage, Menschen mit Multipler Sklerose mit ihrem individuellem Krankheitsbild umfassend und nach aktuellen wissenschaftlichen Kriterien zu versorgen und damit deren Lebensqualität zu verbessern.

Schwerpunkte des modular aufgebauten und stark praxisorientierten Masterstudiums sind Grundlagen, Klinik und Diagnostik, Studien und Statistik, Therapie und Rehabilitation sowie Monitoring und Dokumentation der MS.

Der Studiengang an der Weiterbildungsuniversität der TU Dresden ist für Personen mit einem Fach- oder Hochschulabschluss oder einem Abschluss in einem Gesundheitsfachberuf sowie einschlägiger, zumindesteinjähriger Berufserfahrung konzipiert – beispielsweise Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten, Pflegepersonal , Pharmazeutinnen und Pharmazeuten, Psychologinnen und Psychologen, Biologinnen und Biologen sowie in Klinik, Wissenschaft und Praxis, der Pharmaindustrie und öffentlicher Anstellung tätige Forschende. Das viersemestrige Studium ist berufsbegleitend möglich und schließt mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden zu einer ausführlichen wissenschaftlich fundierten Diagnostik bzw. Differentialdiagnostik bei Verdacht auf chronisch entzündliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems, insbesondere Multiple Sklerose, zu befähigen. Die Studierenden sollen mithilfe umfangreicher Kenntnisse verschiedener diagnostischer und Monitoringstrategien die aktuellsten und am besten geeigneten ganzheitlichen Therapiemaßnahmen und -strategien für den individuellen Patienten ergreifen können und dabei stets ein detailliertes und engmaschiges Monitoring der Krankheitsaktivität verfolgen. Zudem ist es das Ziel, wissenschaftlich fundierte Urteile von wissenschaft­lichem Regelwissen und Daten aus wissenschaftlichen Studien abzuleiten, sie im Kontext der individuellen Situation der Patientinnen und Patienten zu interpretieren und darauf aufbauend therapeutische Interventionspläne und Problemlösungsstrategien zu erarbeiten und weiter zu entwickeln sowie in der direkten Patientenversorgung anzuwenden.

Prof. Dr. Judith Haas (DMSG), Prof. Dr. Tjalf Ziemssen (MS Zentrum) und Physiotherapeutin Katrin Trentzsch (MS Zentrum), © Stephan Wiegand, MF TUD

Prof. Dr. Judith Haas (DMSG), Prof. Dr. Tjalf Ziemssen (MS Zentrum) und Physiotherapeutin Katrin Trentzsch (MS Zentrum) © Stephan Wiegand, MF TUD

Studienablauf

Im Kontext der Digitalisierung der Medizin werden die Lehrveranstaltungen durch erfahrene MS-Expertinnen und -Experten in deutscher Sprache und größtenteils im virtual classroom, d.h. online-basiert durchgeführt. Eine Präsenz z.B. in Dresden ist weder von Seiten der Dozenten noch der Studierenden erforderlich. Durch den Einsatz von E-Learning-Werkzeugen wird zudem ein sicherer und routinierter Umgang mit innovativen Kommunikationsmitteln gefördert.
Der virtual classroom, das virtuelle Klassenzimmer, ermöglicht den synchronen Unterricht mit vielen Teilnehmern zur gleichen Zeit in einem virtuellen Raum. Dabei kommen meist Videotelefoniekonferenz, Chat und das Teilen von Inhalten zum Tragen. Die Lehrveranstaltungen im Studiengang „Multiple Sklerose Management“ werden mit der Software „Adobe connect“ durchgeführt.

Studieninhalt

  1. MS-Grundlagen
  2. MS-Klinik und -Diagnostik
  3. MS-Studien und Statistik
  4. MS-Therapie I
  5. MS-Therapie II
  6. MS-Monitoring und -Dokumentation

Nach Abschluss dieser Module verfassen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studiengangs eine Masterarbeit zu einem Thema aus dem Bereich der Multiplen Sklerose.

Prof. Dr. Richard Funk (DIU), Prof. Dr. Judith Haas (DMSG) und Prof. Dr. Tjalf Ziemssen (MS Zentrum) © Stephan Wiegand, MF TUD

Prof. Dr. Richard Funk (DIU), Prof. Dr. Judith Haas (DMSG) und Prof. Dr. Tjalf Ziemssen (MS Zentrum), © Stephan Wiegand, MF TUD

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Studienort: größtenteils  online, einzelne Vor-Ort-Termine an der Dresden International University
Studienstart: Sommersemester 2020
Studiendauer:4 Semester
Studiengebühr: EUR 708,00 pro Monat

Info: www.di-uni.de/studium-weiterbildung/medizin/ms-management

Von |2019-08-22T11:18:35+02:0029. Jul. 2019|