Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Allgemein

Startseite/Allgemein

SHG Kunterbunt

Selbsthilfegruppe Kunterbunt: Weder Zwitschern noch Palavern Wer hätte gedacht, dass wir uns eines Tages vor den Computer setzen würden, um uns zu sehen und um uns auszutauschen? Online – wie fancy! Es hatte sich schon abgezeichnet, dass wir Kunterbunts uns nicht – wie üblich – in der Wiener MS-Gesellschaft treffen können würden. Der gesellschaftliche Shutdown

Von |2020-08-04T12:10:21+02:004. Aug. 2020|

MS Video Atlas – We are the global faces of MS

MS Video Atlas Zur Neuauflage des MS ATLAS - die weltweit größte Studie zur Demographie von MS Betroffenen - plant die internationale MS Gesellschaft (MSIF) ein kurzes Video zu veröffentlichen, zu dem auch Sie einen Beitrag leisten können. Menschen aus der ganzen Welt werden dazu aufgerufen, sich selbst aufzunehmen während sie den Satz sagen: "We

Von |2020-07-30T09:56:30+02:0030. Jul. 2020|

COVID-19-Risikogruppen-Regelung bis Ende August verlängert

Coronavirus und Risikogruppen Die bisherige COVID-19-Risikogruppen-Regelung wird vorerst bis Ende August 2020 gelten. Für Menschen aus der COVID-19-Risikogruppe gelten während der Coronavirus-Krise Ausnahmeregeln. Diese Regeln werden nun vorerst bis einschließlich 31. August 2020 verlängert. Personen, die noch im Erwerbsleben stehen und ein sehr hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben, haben damit Anspruch auf Homeoffice

Von |2020-08-01T09:27:34+02:0030. Jul. 2020|

Ab 24. Juli: Verstärkte Maskenpflicht

Ab 24. Juli: Verstärkte Maskenpflicht Die am 22. Juli 2020 präsentierte Verschärfung der Maskenpflicht tritt am 24. Juli in Kraft. Die offizielle Verordnung im Bundesgesetzblatt sieht nicht nur die bereits angekündigte Verpflichtung eines Nasen-Mund-Schutzes bei Bank- und Postbesuchen vor, sondern gilt auch bei Besuchen in Gesundheitseinrichtungen und darüber hinaus in Tankstellenshops und Bäckereien. In der

Von |2020-08-01T09:30:41+02:0023. Jul. 2020|

Teleordination für SVS-Versicherte

Teleordination für SVS-Versicherte Bei der Sozialversicherungsanstalt der Selbstständigen Versicherte können künftig das Angebot einer Teleordination in Anspruch nehmen.   Während die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK), die Sozialversicherungsanstalt der Selbstständigen und Bauern (SVS) sowie die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau mit Ende August 2020 die telemedizinische Krankmeldung, also die Möglichkeit zur Krankschreibung ohne physischen Kontakt mit

Von |2020-08-01T09:31:03+02:0022. Jul. 2020|

Stigmatisierung und neurologische Störungen

Stigmatisierung und neurologische Störungen Die Europäische Föderation neurologischer Vereinigungen (EFNA) veröffentlichte am Welttag des Gehirns (World Brain Day 2020) die Ergebnisse ihrer jüngsten Umfrage zum Thema "Stigmatisierung und neurologische Störungen". Insgesamt wurden für das EFNA’s Survey on Stigma and Neurological Disorder 1.373 Antworten von Menschen mit neurologischen Störungen aus 37 Ländern ausgewertet. 92 %

Von |2020-08-01T09:31:22+02:0022. Jul. 2020|

Psychische Gesundheit in der Corona-Krise

Psychische Gesundheit unter COVID-19 Körperliche Isolation und Trennung von anderen Personen über längere Zeiträume hinterlassen nachhaltige psychische Spuren. Das ergab die erste Auswertung eines Crowdsourcing-Projektes der Ludwig Boltzmann Gesellschaft unter dem Motto „Reden Sie mit!“, an dem mehr als 800 Personen aus ganz Österreich psychische Belastungen in der Corona-Zeit beschrieben haben. Die von der Ludwig

Von |2020-08-01T09:31:44+02:0020. Jul. 2020|

ZEN Seminare mit Wolfgang Huber

ZEN Seminare mit Wolfgang Huber Wie bereits in den vergangenen Jahren lädt Wolfgang Huber auch heuer wieder zur ZEN Meditation ein. Das Seminar ist kostenlos und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine sind jeweils am Freitag um 18:00 Uhr im Buddhistischen Zentrum Mandalahof, Fleischmarkt 16 in 1010 Wien: 18. September 2020 16. Oktober 2020

Von |2020-07-20T09:45:45+02:0020. Jul. 2020|

Pflegereform: Online Beteiligungsprozess

Pflege-Reform startet mit digitalem Beteiligungsprozess Die Pflegereform beginnt mit einem digitalen Beteiligungsprozess, mit dem Stärken und Schwächen des Pflege- und Betreuungssystems abgefragt werden. "Nachdem wir Corona-bedingt den Auftakt für die geplante Reform der Pflegevorsorge verschieben mussten, eröffnen wir heute die Möglichkeit für alle, sich aktiv einzubringen," zeigte sich Sozialminister Rudi Anschober am 17. Juli 2020 über

Von |2020-08-01T09:32:07+02:0020. Jul. 2020|