Zum Inhalt Zum Hauptmenü

22. Juli: Welttag des Gehirns #BrainLifeGoals

//22. Juli: Welttag des Gehirns #BrainLifeGoals

22. Juli: Welttag des Gehirns

#BrainLifeGoals: Sensibilisierung für Bedürfnisse von Menschen mit neurologischen Erkrankungen

Anlässlich des World Brain Day #WBD2019, einer Initiative der World Federation of Neurology (WFN), richtet die European Federation of Neurological Associations (EFNA) am 22. Juli 2019 in Brüssel, Bukarest, Dublin und Warschau in Kooperation mit regionalen Organisationen Veranstaltungen aus.

Mit der Kampagne #BrainLifeGoals wird das Bewusstsein für die Auswirkungen neurologischer Erkrankungen geschärft, indem die ungedeckten Bedürfnisse von Menschen mit einer Hirnerkrankung untersucht werden.

22. Juli: Welttag des Gehirns #BrainLifeGoals, Credit: EFNA

Die EFNA möchte bei den Veranstaltungen in vier europäischen Hauptstädten und durch die Online-Kampagne #BrainLifeGoals herausfinden, was Menschen mit neurologischen Erkrankungen im Hinblick auf ihre Gesundheit am wichtigsten ist. Die Ergebnisse sollen zu Diskussionen anregen und auf nationaler sowie EU-Ebene in die Politik und Entscheidungsfindungen einfließen.

Sensibilisierung für Bedürfnisse von Menschen mit neurologischen Erkrankungen

#LifeGoals

Das Teilen von #LifeGoals (Lebensträumen) ist in den sozialen Medien zu einem beliebten Trend geworden. Mit #LifeGoals sind leichtfertig geäußerte Wünsche gemeint, die Menschen haben – beispielsweise der Besitz einer Designerhandtasche, das persönliche Treffen mit einem Filmstars oder eine Weltreise.

Mit der Kampagne soll der #LifeGoals-Trend neu belebt werden – und zwar durch das Teilen von #BrainLifeGoals.

An diesjährigen #WorldBrainDay teilt die EFNA Videos von Vertreterinnen und Vertretern ihrer Mitgliedsorganisationen, die ihre #BrainLifeGoals beschreiben.

Aufruf zum Teilen von Videos und Fotos

Menschen, die mit einer Erkrankung des Gehirns leben, haben nicht unbedingt den Luxus leichtfertiger Träume. Ihre Träume sind stattdessen meist von grundlegender Bedeutung. Manche träumen davon, schmerzfrei gehen zu können, Zugang zum Arbeitsmarkt zu erhalten oder ein Leben ohne Stigmatisierung zu führen.

Engagieren auch Sie sich, indem Sie Ihr eigenes Video oder Foto teilen!

Vorgeschlagener Post:

Meine #BrainLifeGoals sind [eigenen Text einsetzen – z.B. ‘ein Medikament mit weniger Nebenwirkungen zu finden’/’von meinem Arbeitgeber Verständis für meine Bedürfnisse zu bekommen’/’von meinem Arzt mit meinem Symptomen ernst genommen zu werden’]

In sämtlichen Posting soll der Hashtag #BrainLifeGoals vorkommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mit der Kampagne #BrainLifeGoals wird Bewusstsein für die Auswirkungen neurologischer Erkrankungen geschaffen. Das Teilen von #LifeGoals (Lebensträumen) ist in den sozialen Medien zu einem beliebten Trend geworden. Mit #LifeGoals sind leichtfertig geäußerte Wünsche gemeint, die Menschen haben, beispielsweise der Besitz einer Designerhandtasche, das persönliche Treffen mit einem Filmstars oder eine Weltreise. Mit der Kampagne soll der #LifeGoals-Trend neu belebt werden – und zwar durch das Teilen von #BrainLifeGoals. Menschen, die mit einer Erkrankung des Gehirns leben, haben nicht unbedingt den Luxus leichtfertiger Träume. Ihre Träume sind stattdessen meist von grundlegender Bedeutung. Manche träumen davon, schmerzfrei gehen zu können oder Zugang zum Arbeitsmarkt zu erhalten, dass andere wünschen sich, ein Leben ohne Stigmatisierung zu führen. Engagiere auch du dich, indem du dein eigenes Video oder Foto teilst! Vorgeschlagener Post: „Meine #BrainLifeGoals sind [eigenen Text einsetzen – z.B. ‘ein Medikament mit weniger Nebenwirkungen zu finden’/’von meinem Arbeitgeber Verständis für meine Bedürfnisse zu bekommen’/’von meinem Arzt mit meinem Symptomen ernst genommen zu werden’]“ In sämtlichen Posting soll der Hashtag #BrainLifeGoals vorkommen. https://www.msges.at/2019/07/22-juli-welttag-des-gehirns-brainlifegoals

Ein Beitrag geteilt von MS-Gesellschaft Wien (@ms_gesellschaft_wien) am

Von |2019-07-21T11:50:06+02:0020. Jul. 2019|