Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Österreichische Gesundheitskasse bestellt Management-Team

//Österreichische Gesundheitskasse bestellt Management-Team

Gesundheitskasse bestellt Management-Team

Mag. Bernhard Wurzer, Credit: Hauptverband der Sozialversicherung

Mag. Bernhard Wurzer, Credit: Hauptverband der Sozialversicherung

Mag. Bernhard Wurzer wird Generaldirektor der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Mag. Alexander Hagenauer, Mag. Georg Sima und Dr. Rainer Thomas seine Stellvertreter.

Mit Generaldirektor Mag. Bernhard Wurzer und den drei Stellvertretern, Mag. Alexander Hagenauer, Mag. Georg Sima und Dr. Rainer Thomas hat der Überleitungsausschuss am 11. Juni 2019 das vierköpfige Management der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) bestellt. Das neue Generaldirektorium wird mit 1. Juli 2019 aktiv und dann die Zusammenführung der neun Gebietskrankenkassen zur ÖGK verantworten. Die neue Organisationsstruktur ist mit 1. Jänner 2020 gültig.

Am 13. Dezember hat der Nationalrat mit dem Sozialversicherungs-Organisationsgesetz (SV-OG) die Zusammenführung der derzeit bestehenden Sozialversicherungsträger auf nur mehr fünf Sozialversicherungsträger unter einem Dachverband anstelle des derzeitigen Hauptverbandes beschlossen.

Die bisherigen 9 Gebietskrankenkassen werden zu einer Österreichischen Gesundheitskasse

Die bislang bei den Gebietskrankenkassen versicherten unselbständig Erwerbstätigen sind ab 1. Jänner 2020 nicht mehr bei den jeweiligen Gebietskrankenkassen, sondern bei der neuen Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) versichert. Die derzeit bei den Betriebskrankenkassen Versicherten sind ab 1. Jänner 2020 entweder ebenfalls bei der ÖGK oder in einer vom Betriebsunternehmer zu errichtenden Betrieblichen Gesundheitseinrichtung versichert. Auch Pensionisten und Pensionistinnen werden im Regelfall bei der ÖGK versichert sein.

Die bisherige Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) werden zur Sozialversicherungsanstalt für Selbständige (SVS)

Gewerbetreibende und Freiberufler und Freiberuflerinnen sind ab 1. Jänner 2020 nicht mehr bei der SVA, im Bereich der Land- und Forstwirtschaft selbständig erwerbstätige Personen  nicht mehr bei der SVB, sondern bei der neuen Sozialversicherungsanstalt für Selbständige versichert.

Die bisherige Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) und die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) werden zur Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB).

Beamtinnen und Beamte sowie die neuen Vertragsbediensteten (das Dienstverhältnis wurde nach dem 31. Dezember 2000 begründet) und der bislang bei der VAEB in der Kranken- und Unfallversicherung versicherte Personenkreis sind ab 1. Jänner 2020 bei der neuen Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) versichert. Darüber hinaus

Darüber hinaus wird die Versicherungsanstalt des österreichischen Notariates in eine eigenständige berufsständische Versorgungseinrichtung übergeführt.

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ist das in Umsetzung befindliche Produkt einer Reform der Sozialversicherungsträger in Österreich. Durch Fusionierung sollen die derzeit 21 Versicherungsträger auf fünf reduziert werden. Durch die Zusammenlegung der neun Gebietskrankenkassen entsteht die neue Österreichische Gesundheitskasse.

Mit 1. April 2019 wurde Matthias Krenn erster Obmann der ÖGK, er leitet bis Ende 2019 den Überleitungsausschuss parallel zu den bisher bestehenden Gremien. Auf Arbeitgeberseite wurden für den Überleitungsausschuss und späteren Verwaltungsrat der ÖGK neben Matthias Krenn auch Peter Genser, Christian Moser, Ursula Krepp, Helwig Aubauer und Martin Puaschitz nominiert. Auf Arbeitnehmerseite wurden Andreas Huss, Barbara Teiber, David Mum, Franz Binderlehner, Manuela Majeranowski und Martin Schaffenrath für den Überleitungsausschuss nominiert.

Am 11. Juni 2019 wurde schließlich Mag. Bernhard Wurzer als Generaldirektor der ÖGK bestellt, Mag. Alexander Hagenauer, Mag. Georg Sima und Dr. Rainer Thomas fungieren als dessen Stellvertretern ernannt.

Für die Patienten und Patientinnen wird die neue österreichische Gesundheitskasse vor allem die im Jahr 2018 begonnene Leistungsharmonisierung etwa im Bereich der Bewilligungspraxis für CT/MRT-Untersuchungen oder der Inanspruchnahme und Bewilligung von Heilbehelfen (z.B. Kontaktlinsen, Schuheinlagen, Rollstühle) fortsetzen, neue Servicefunktionen anbieten und die Finanzierung des Gesundheitssystems in jeder Situation sicherstellen. Große Themen wie die Digitalisierung, aber auch der demographische Wandel zu einer immer älter werdenden Gesellschaft, stellen die Sozialversicherung vor große Herausforderungen. Von der neuen österreichischen Gesundheitskasse sollen in Zukunft auch Dienstgeber profitieren, die Beiträge zur Sozialversicherung (Arbeit- und Arbeitnehmerbeiträge) künftig nur noch an einer einzigen Stelle einzahlen müssen.
Aussendung Hauptverband der Sozialversicherung

Mag. Bernhard Wurzer

Mag. Bernhard Wurzer (45) war bislang im Hauptverband der österr. Sozialversicherung als stellvertretender Generaldirektor für die Bereiche Vertragspartner, Recht/Personal/Revision, Selbstverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Kinder- und Jugendgesundheit verantwortlich. In dieser Managementfunktion setzte er beispielsweise den Gesamtvertrag für die Gratis-Zahnspange, die Einführung neuer Primärversorgungseinrichtungen, österreichweite Rehabilitationsangebote für Kinder und Jugendliche oder den Ausbau der psychotherapeutischen Versorgung umsetzen.

Mag. Alexander Hagenauer

Der Jurist Mag. Alexander Hagenauer (47) war ab 2004 im Gesundheits- und Sozialbereich als stellvertretender Abteilungsleiter in der OÖGKK, anschließend als Kabinettchef im Bundesministerium für Gesundheit tätig. Ab 2013 war der gebürtige Linzer stellvertretender Generaldirektor im Hauptverband der österr. Sozialversicherung. Alexander Hagenauer ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Mag. Georg Sima, MSc

Der Betriebswirt Mag. Georg Sima, MSc (42) war in der Bauwirtschaft tätig, bis er zum Austria Wirtschaftsservice wechselte. 2010 übernahm er den Betrieb seiner Eltern in Villach, drei Jahre später wechselte Sima in die Kärntner Gebietskrankenkasse und übernahm als stellvertretender Leiter der eigenen Einrichtungen und des Gesundheitsdienstes sowie als Fachexperte für Vertragspartnerrecht wesentliche Bereiche der Sozialversicherung.

Dr. Rainer Thomas

Der Jurist Dr. Rainer Thomas (36) beschäftigte sich bereits in seiner Dissertation mit Themen aus dem bereich der Sozialversicherung. Als Universitätsassistent an der juridischen Fakultät der Universität Wien beschäftigte er sich mit Arbeits- und Sozialrecht, bis er in die Wirtschaftskammer Österreich (Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit) wechselte, wo er als Referent und stellvertretender Kabinettschef im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend die Themengebiete Gesundheits-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik zuständig war. Ab Juli 2013 war er als Direktor und Leiter der Grundsatzabteilung im Hauptverband der Sozialversicherungsträger tätig.

www.sozialversicherung.at

Quelle: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Von |2019-06-15T16:56:50+02:0011. Jun. 2019|