fbpx
Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Webinar: Leben mit Multipler Sklerose und Corona. Erste Erfahrungen von MS-Betroffenen mit COVID-19

Startseite/Großveranstaltung/Webinar: Leben mit Multipler Sklerose und Corona. Erste Erfahrungen von MS-Betroffenen mit COVID-19
Lade Veranstaltungen

Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Barbara Kornek referiert anlässlich des Welt-MS-Tages in einem Webinar zum Thema „Leben mit MS und Corona“ und beantwortet zuvor via E-Mail eingelangte Fragestellungen sowie Fragen aus dem Live-Chat.

Wie zeigt sich COVID-19 bei Menschen mit Multipler Sklerose?

In ihrem Vortrag thematisiert die Präsidentin der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien, welche Erkenntnisse bereits über an COVID-19 erkrankte MS-Betroffene in anderen Ländern gewonnen wurden und welche Schlussfolgerungen sich daraus für in Österreich lebende Menschen mit MS ableiten lassen.

Risikoanalyse und Risikoattest

Univ.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Barbara Kornek, Foto: Johannes Zinner

Da bezüglich der Risikogruppen für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung nach wie vor zahlreiche Fragen an das Team der MS-Hotline 0800 311 340 herangetragen werden, wird sich Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Kornek auch diesem Thema widmen.

So wird die Oberärztin an der Universitätsklinik für Neurologie am AKH Wien beispielsweise erläutern, weshalb manche MS-Betroffene vom Dachverband der Sozialversicherungsträger verständigt und aufgefordert wurden, sich einer Risikoanalyse zu unterziehen. Darüber hinaus wird die MS-Spezialistin erklären, wie eine Risikoanalyse vonstattengeht und wer den Risikogruppen zuzurechnen ist und somit ein COVID-19-Risikoattest erhält.

Jetzt anmelden!

Das Webinar wird am 27. Mai von 14:00 bis 15:00 Uhr über die Online-Plattform WebEx stattfinden. Bitte geben Sie Ihre Teilnahme per E-Mail an anmeldung@msges.at bekannt und stellen gegebenenfalls vorab Fragen zum Thema der Veranstaltung. Sie haben auch die Möglichkeit, während des Webinars über den Live-Chat Fragen einzubringen.

Da die Veranstaltung zum Welt-MS-Tag aufgezeichnet wird, ersuchen wir Sie, Ihre Kamerafunktion zu deaktivieren.