Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gesprächsrunde Neudiagnose

Bei Ihnen wurde kürzlich die Diagnose Multiple Sklerose gestellt und Sie haben noch Fragen? Dann laden wir Sie und ihre Angehörigen herzlich zu einer Gesprächsrunde ins MS-Beratungszentrum ein.

Diese Veranstaltung soll Ihnen Gelegenheit geben, Ihre ganz persönlichen Fragen rund um das Thema Multiple Sklerose erfahrenen Mitarbeiterinnen der MS-Gesellschaft Wien zu stellen.

In kleinem Kreise stehen Ihnen Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer (Präsident der MS-Ges. Wien, MS-Spezialist am AKH Wien), eine erfahrene Psychotherapeutin und eine Sozialarbeiterin der MS-Gesellschaft Wien für Ihre Anliegen zur Verfügung. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist bewusst klein gehalten, um Ihren Fragen genügend Zeit und Raum geben zu können. Um Anmeldung wird gebeten.

  • Kleingruppenveranstaltung für Betroffene und Angehörige
  • Nach der Diagnosestellung kann es sein, dass so manche Information nicht in Erinnerung geblieben ist.
  • Ihre ganz persönlichen Fragen zur Erkrankung stehen an diesem Abend für unsere Fachleute aus den Bereichen Neurologie, Psychotherapie und Sozialer Arbeit im Mittelpunkt.
  • In angenehmer Atmosphäre und ohne Zeitdruck kommt jede und jeder Einzelne zu Wort. Die bewusst klein gehaltene Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewährleistet individuell genügend Zeit und Raum für alle Fragen.
  • Fachseminar “Gesprächsrunde Neudiagnose”
    Termin: 22. November 2017
    Uhrzeit: 18:00 bis 20:00 Uhr
    Ort: Beratungszentrum MS-Gesellschaft Wien, Hernalser Hauptstraße 15-17, 1170 Wien
  • Personenzahl: mind. 6, max. 12 Teilnehmende
    Zielgruppe: Betroffene und Angehörige
  • Anmeldung: per E-Mail an anmeldung@msges.at oder per Post an MS-Gesellschaft Wien, Hernalser Hauptstraße 15-17, 1170 Wien
    Anmeldeschluss: 10. November 2017
    Anmeldegebühr: keine
  • Unsere Fachleute: Univ. Prof. Dr. Fitz Leutmezer (Neurologe), Katharina Schlechter (Psychotherapie), Mag. (FH) Gabriele Gruber (Soziale Arbeit)
Nach oben