Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Barrierefreies Donauinselfest

//Barrierefreies Donauinselfest

Barrierefreies Donauinselfest

Menschen mit Behinderung erwarten am 35. Donauinselfest bewachte Parkplätze, behindertengerechte Toiletten, Begleitpersonen und ein Infopoint von FullAccess.

Rollstuhlfahrer wird über den Köpfen von Besucherinnen und Besuchern des Donauinselfests gehoben. Foto: © Martin Wickler/Metal Hammer Deutschland

Die SPÖ Wien veranstaltet von 22. bis 24. Juni 2018 zum 35. Mal das Wiener Donauinselfest. Die Besucherinnen und Besucher erwarten über 600 Stunden Musik-, Action- und Fun-Programm.

Am kommenden Wochenende geht das Donauinselfest, Europas größtes Open Air-Festival mit freiem Eintritt, über elf Bühnen und 18 Themeninseln.

Donauinselfest für alle

Für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung stehen bei der U6 Station „Neue Donau“ bewachte Behindertenparkplätze und am gesamten Festivalgelände behindertengerechte Toilettenanlagen zur Verfügung.

WCs FÜR KÖRPERLICH BEEINTRÄCHTIGTE PERSONEN BEFINDEN SICH BEI JEDER BÜHNE IM BACKSTAGE-BEREICH!

Behindertengerechte Toilettenanlagen sind Backstage

  • bei der „Radio FM4/Planet.tt Bühne“
  • der „EUTOPIA DJ/VJ-Bühne“
  • der “Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne“
  • der „spark7/KRONEHIT Bühne“
  • der „Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager & Swing Bühne“
  • der „Eskimo/okidoki Kinderfreunde Bühne“
  • dem „Ö1 Kulturzelt“

und an folgenden Orten zu finden:

  • bei der „Wien Energie JG Bühne“
  • am Parkplatz Floridsdorfer Brücke
  • bei der Plattform für BesucherInnen mit Behinderungen bei der Festbühne
  • bei den WC Stationen in Höhe des Schulschiffs
  • bei den WC-Stationen der „Wiener Städtische Versicherung / Sicheres Wien Insel“
  • auf der „DMAX Austria Action & Fun Insel“
  • auf der „Arbeitsweltinsel“ im Bereich des MitarbeiterInnen-Zelts

Plan Donauinselfest 2018

Mit Öffis auf die Insel

Die Wiener Linien verkürzen während des Festivals die Intervalle zahlreicher Bus-, Straßenbahn- und U-Bahn-Linien.

So fahren die Linien U1 und U6 bis spätnachts verstärkt in kurzen Intervallen. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag werden auch die Betriebszeiten vieler Straßenbahn- und Buslinien, beispielsweise der Linien 25, 26 und 31 verlängert. Am Sonntagabend sind lediglich die Linien 26, 31 und 29A länger im Einsatz.

Foto: © Martin Wickler/Metal Hammer Deutschland

2018-06-20T13:22:54+00:00