Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Leitlinie ECTRIMS/EAN für die pharmakologische Behandlung von Menschen mit Multipler Sklerose

//Leitlinie ECTRIMS/EAN für die pharmakologische Behandlung von Menschen mit Multipler Sklerose

MS-Therapieleitlinie auf europäischem Niveau

Tabletten auf orangem Hintergrund, Credit: Christian Trick, Pixabay

Pharmakologische Behandlung von Menschen mit Multipler Sklerose: Leitlinie ECTRIMS/EAN

Auf Initiative des European Committee for Treatment and Research in Multiple Sclerosis (ECTRIMS) und der European Academy of Neurology (EAN) erarbeiteten Neurologinnen und Neurologen aus insgesamt 13 Ländern 21 Empfehlungen für die Behandlung der Multiplen Sklerose.

Die Therapieleitlinie basiert auf der Auswertung von klinischen Studien und hilft mit MS befassten Ärztinnen und Ärzten, bei der Therapieentscheidung die Chancen und Risiken sämtlicher zur Verfügung stehender Arzenimittel abzuwägen.

  • Eine der Empfehlungen lautet, dass beim klinisch isolierten Syndrom (CIS) und einem pathologischen MRT, welches die MS-Kriterien nicht erfüllt, Interferon oder Glatirameracetat verordnet werden kann.
  • Darüber hinaus wird bei aktiver schubförmig remittierender MS, definiert als klinische Schübe und/oder MRT-Aktivität (aktive Läsionen, angereicherte Läsionen; neue oder zweifelsfrei vergrößerte T2-Läsionen, die mindestens einmal jährlich bewertet werden) der frühzeitige Einsatz krankheitsmodifizierender Therapien empfohlen – auch beim klinisch isolierten Syndrom, das die aktuellen Diagnosekriterien für MS erfüllt.
  • Weiters wird geraten, bereits mit Interferon oder Glatirameracetat therapierten Menschen mit Hinweisen auf eine Krankheitsaktivität ein wirksameres Medikament anzubieten.
  • Weitere wichtige Konsenserklärungen betreffen unter anderem die Auswahl von Medikamenten, die Überwachung des Ansprechens der Patienten auf die Therapie, die Behandlungssicherheit, die Umstellung von Therapien und der Umgang mit Schwangerschaften bei Frauen mit MS.

Xavier Montalban, Ralf Gold, Alan J Thompson, Susana Otero-Romero, Susana Otero-Romero, Maria Pia Amato, Dhia Chandraratna, Michel Clanet, Giancarlo Comi, Tobias Derfuss, Franz Fazekas, Hans Peter Hartung, Eva Havrdova, Bernhard Hemmer, Ludwig Kappos, Roland Liblau, Catherine Lubetzki, Elena Marcus, David H Miller, Tomas Olsson, Steve Pilling, Krysztof Selmaj, Axel Siva, Per Soelberg Sorensen, Maria Pia Sormani, Christoph Thalheim, Heinz Wiendl, Frauke Zipp
ECTRIMS/EAN Guideline on the pharmacological treatment of people with multiple sclerosis
veröffentlicht am 19. Jänner 2018

Quelle: Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose

2018-02-09T13:42:44+00:00