Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Über Kerstin Huber-Eibl

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Kerstin Huber-Eibl, 576 Blog Beiträge geschrieben.

Satralizumab bei AQP4-IgG-positiven NMOSD-Betroffenen

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat am 24. Juni 2021 den Antikörper Satralizumab zur Therapie anti-Aquaporin-4-Immunglobulin G (AQP4-IgG)-seropositiver Eerkrankungen des Neuromyelitis-optica-Spektrums (NMOSD) zugelassen. Somit können Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren und Erwachsene den Wirkstoff in Form einer subkutanen Monotherapie unter die Haut gespritzt bekommen oder in Kombination mit einer immunsuppressiven Basistherapie behandelt werden.

Von |2021-07-19T18:55:13+02:0019. Jul. 2021|

Welt-Kontinenz-Woche

Die Multiple Sklerose Gesellschaft Wien nimmt die Welt-Kontinenz-Woche zum Anlass, um auf Versorgungsengpässe bei Inkontinenzprodukten aufmerksam zu machen und fordert eine Inkontinenzversorgung, die für betroffene Personen leistbar, individuell, bedarfsorientiert und niederschwellig ist.

Von |2021-06-30T13:55:06+02:0021. Jun. 2021|

Befragung zu Barrieren

Der Fonds Soziales Wien und das Frauenservice der Stadt Wien starten im Juli 2021 gemäß dem Motto „Weniger Barrieren – mehr Wien“ eine breit angelegte Befragung von Menschen mit Behinderungen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die in Wien leben, arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren. Die von L&R Sozialforschung durchgeführte Befragung deckt Themenbereiche wie die Wohnsituation, Arbeit und Ausbildung, Partizipation und Mitbestimmung, die Gesundheitsversorgung, finanzielle Situation, digitale Teilhabe und Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ab.

Von |2021-06-18T08:32:40+02:0018. Jun. 2021|
Nach oben