Studienteilnehmende gesucht: Lichttherapie bei Fatigue und Tagesschläfrigkeit

Für eine Studie zum Thema „Fatigue, Tagesschläfrigkeit und Schlafstörungen bei Multipler Sklerose und Lichttherapie als Behandlungsmethode“ werden am Wiener AKH Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.

Fatigue, Tagesschläfrigkeit und Schlafstörungen bei Multipler Sklerose (MS) und Lichttherapie als Behandlungsmethode

Mithilfe der klinischen Prüfung soll herausgefunden werden, ob gestörter Schlaf bei Menschen mit Multipler Sklerose zu Fatigue und Tagesschläfrigkeit führen kann. Darüber hinaus soll erforscht werden, ob und inwiefern Lichttherapie die Fatigue und/oder Tagesschläfrigkeit verbessern kann.

Lichttherapie ist eine nicht invasive, nebenwirkungsarme Behandlung und befindet sich derzeit in Erprobung bei Fatigue und Tagesschläfrigkeit im Rahmen der Multiplen Sklerose. Im Rahmen dieser Studie wird Lichttherapie mit einer Lichtstärke von 10.000 lux mit einer Behandlung mit einer geringeren Lichtstärke (300 lux) verglichen. Welche Behandlung Sie erhalten, wird per Zufall (Randomisierung) entschieden.

Studienablauf

  • Die Teilnahme an der Studie dauert voraussichtlich sechs Wochen. In diesem Zeitraum sind insgesamt sechs Termine im Wiener AKH vorgesehen, für den Rest der Zeit ist eine Anwesenheit im AKH nicht erforderlich.
  • Beim ersten Termin wird eine Fragebogen-Erhebung durchgeführt. Damit wird die Eignung zur Teilnahme an der Studie festgestellt.
  • Anschließend erhalten Sie für zu Hause ein Aktigraphie-Gerät (ähnlich wie eine Armbanduhr), das Sie nun für sechs Wochen tragen. Sie können dabei wie gewohnt Ihrem Alltag nachgehen.
  • Sie werden ersucht, ein Schlaftagebuch zu führen: täglich vor dem Einschlafen und nach dem Erwachen sollen Sie dieses ausfüllen und viermal pro Tag die Ausprägung der Fatigue auf einer Skala einzuschätzen.
  • Beim zweiten Besuchstermin – zwei Wochen später – erhalten Sie ein Polysomnographie-Gerät mit Sensoren, die am Kopf, Rumpf und an den Beinen befestigt werden. Damit wird Ihr Schlaf aufzeichnet.
    Sie können mit dem Gerätit zu Hause wie gewohnt schlafen gehen.
  • Am darauffolgenden Morgen (dem dritten Besuchstermin im AKH) erfolgt eine Prüfung Ihrer Tagesschläfrigkeit. Diese Untersuchung dauert etwa den ganzen Tag. Am Abend können Sie wieder gewohnt nach Hause gehen.
  • Anschließend erfolgt per Zufallsprinzip die Zuteilung zu einer der beiden Behandlungsgruppen.
  • Für die nächsten 14 Tage erhalten Sie das Lichttherapie-Gerät. Die Behandlung ist täglich morgens nach dem Aufstehen für 30 Minuten anzuwenden.
  • Die Besuchstermine 4 und 5 erfolgen im Abstand von ca. zwei Wochen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen und laufen genau gleich ab wie der zweite und dritte Besuchstermin.
  • Bei einem letzten, sechsten Termin erfolgt eine letzte Fragebogen-Erhebung. An diesem Tag werden Sie das Aktigrafie-Gerät und das Schlaftagebuch zurückgeben.

Nähere Informationen

Lisa Voggenberger, MSc.
Tel: +43 (0)1 40400-34280
E-Mail: lisa.voggenberger@meduniwien.ac.at