Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Wie behandelt man MS?

///Wie behandelt man MS?
Wie behandelt man MS? 2017-10-29T11:29:25+00:00

Wie behandelt man Multiple Sklerose?

Oft hört man, es gäbe keine Therapie für MS nur weil es eben keine Wunderwaffe gibt, die MS heilt, wie beispielsweise das Penicillin die Lungenentzündung. Bis heute gibt es eine solche Therapie tatsächlich nicht. Aber es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, der Erkrankung Einhalt zu gebieten und Beschwerden, die im täglichen Leben störend sind zu lindern. Gerade in den letzten zehn Jahren hat eine fast explosionsartige Entwicklung neuer Medikamente stattgefunden, von denen eine ganze Reihe bereits zur Verfügung steht und eine noch größere Zahl in den nächsten Jahren erwartet werden kann.

Der erste Schritt in der Behandlung der MS ist aber immer ein ausreichendes Wissen um die Möglichkeiten und auch die Grenzen dieser Therapien. Denn nur so kann verhindert werden, dass der einzelnen Patientin eine sinnvolle Therapie vorenthalten wird, aber auch, dass es durch unrealistische Erwartungen zu unnötigen Enttäuschungen kommt.

Aus der Schule der Medizin

Die Schulmedizin unterscheidet drei Arten von Behandlungen für Multiple Sklerose:

Auszug aus dem MS-Lesebuch.

Multiple Sklerose – ein Lesebuch

Ao. Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer hat bereits die 3. Auflage seiner praxisnah verfassten Lektüre „Multiple Sklerose – ein Lesebuch“ herausgebracht.

Der Inhalt des Buches spannt einen Bogen über alle wesentlichen Themen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose. Die Leserinnen und Leser erfahren von der Geschichte der „Erkrankung ohne Namen“, über die vor mehr als 700 Jahren das erste Mal berichtet wurde, ebenso viel wie auch über die Entstehung und Behandlung von MS.

Das Besondere an diesem Buch sind aber zweifellos die zahlreichen Interviews mit Betroffenen, die in Form von Statements im ganzen Buch zu finden sind. Ebenso kommen behandelnde Neurologen zu Wort, die einen spannenden Einblick in die Frage „Wie gehen Ärzte mit der Erkrankung um?“ erlauben.  Auch das Team der MS-Gesellschaft Wien durfte zu den Kapiteln „Alles was Recht ist“ und „Chaos in der Seele“ einen Beitrag leisten.

Das MS-Lesebuch ist gegen eine Spende (ab 20,00 Euro) zzgl. Versandkosten (3,00 Euro) bei der MS-Gesellschaft Wien erhältlich.

Bestellungen werden gerne unter der E-Mail-Adresse office@msges.at oder der kostenfreien Telefonnummer 0800 311 340 entgegen genommen.

Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang.

IBAN: AT211100000263298200
BIC: BKAUATWW

Bei Online-Banking bitte unbedingt Name, Postadresse und Verwendungszweck „MS-Lesebuch“ angeben!

Das MS-Lesebuch von Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer spannt einen Bogen über alle wesentlichen Themen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose.