Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Klettern mit MS: Paraclimbing

Klettern mit MS: Paraclimbing 2017-12-18T13:11:18+00:00

Klettern mit MS: Paraclimbing

Klettern mit MS: Im Bild: Kletterseile am Boden. Foto: Stefan Leitner

 

Menschen mit Multipler Sklerose können klettern, selbst wenn sie auf die Unterstützung eines Rollstuhls angewiesen sind. Sogar in ihrer Mobilität stark eingeschränkte Personen sind oft in der Lage, sich an einer Kletterwand hochzuziehen. Damit kann – bei regelmäßiger Übung – eine Verbesserung bestimmter Symptomatiken erzielt werden. Nicht umsonst gilt das Klettern unter Therapeutinnen und Therapeuten für Menschen mit MS – neben den zahlreichen anderen Methoden – als sehr geeignet.

Doch nicht nur die motorische Leistungsfähigkeit lässt sich durch Klettern verbessern: Menschen mit Multipler Sklerose erlangen durch das Klettern auch mehr Selbstbewusstsein, steigern ihren Selbstwert und können Ihre persönlichen Grenzen kennenlernen. In modernen Kletterhallen kann dies sehr sicher und ohne Druck geschehen, da sie zu einem großen Teil barrierefrei zugänglich sind und Möglichkeiten wie unterschiedliche Wandneigung und Schwierigkeitsgrade bieten.

Zahlreiche Berichte von Personen mit MS zeigen, dass sie wieder mehr Zutrauen in ihre Fähigkeiten und Mut für die Bewältigung ihres Alltags gewonnen haben. Das Gefühl eine Kletterwand oder auch nur eine einzelne Kletterstelle zu bewältigen, ist für viele Betroffene fast wie ein Wunder. Ist dies doch auch für gesunde Menschen manchmal eine große Herausforderung. Ganz nebenbei kann noch eine zusätzliche Verbesserung der Symptome erzielt werden.

Im Austausch mit Anderen und in der Ablenkung durch das Klettern werden viele Aspekte der Krankheit oft relativiert und es lässt sich ein besserer Umgang mit der Erkrankung finden. So fördert Klettern in einer Gruppe letztlich auch den sozialen Kontakt.

Abhängig vom Beeinträchtigungsgrad haben Menschen mit MS auch die Möglichkeit in der Natur auf Fels zu klettern. Durch die veränderte Haptik der Oberfläche (Fels vs. Kunststoffgriffe) und die Natur lassen sich neue Empfindungen erleben. Einige Klettergebiete haben zudem einfache Zustiege, was Menschen mit leicht eingeschränkter Mobilität ebenfalls die Möglichkeit gibt, am Fels zu klettern.

Stefan Leitner, zertifizierter Trainer und Erlebnispädagoge
www.usus-naturae.at

Kletterverband Österreich: Paraclimbing
www.austriaclimbing.com/paraclimbing.html