Zum Inhalt Zum Hauptmenü

munevo DRIVE: Rollstuhlsteuerung mit Datenbrille

//munevo DRIVE: Rollstuhlsteuerung mit Datenbrille

munevo drive: Rollstuhlsteuerung mit Datenbrille

Den Elektrorollstuhl mit Kopfbewegungen und einer Datenbrille steuern: Diese Utopie wird von einem Münchner Startup in die Realität umgesetzt.

Die Masterstudenten Claudiu Leverenz, Konstantin Madaus, Aashish Trivedi und Deepesh Pandey entwickelten an der Technischen Universität München eine Smart Glass-Applikation für bei der Nutzung ihrer Hände eingeschränkte Menschen, die ihren Elektrorollstuhl nicht mit einem Joystick bedienen können.

“Hands-free”-Steuerung von Rollstühlen mit Smart Glasses

Die Applikation „Munevo Drive“ erfasst mit Hilfe einer Datenbrille (Smart Glasses) Kopfbewegungen und Sprachbefehle, mit denen sich ein elektrischer Rollstuhl intuitiv steuern lässt. Die Software passt sich dem Nutzer an, erkennt Gefahren und stellt eine Alternative für Steuerungssysteme dar, bei denen beispielsweise ein Rollstuhl über einen Joystick in Kopfhöhe mit dem Kinn gesteuert wird. Durch den Einsatz von Bluetooth können Probe- und Übungsfahrten durchgeführt werden, bei dem der Nutzer nicht in dem von Munevo Drive gesteuerten Rollstuhl sitzt.

Über die via Sprachbefehl anwählbare Emergency-Funktion können zudem für Notfälle ausgewählte Personen umgehend kontaktiert und anhand der Geolokation auf den aktuellen Aufenthaltsort der Person aufmerksam gemacht werden.

Einladung zur Studie für eine Rollstuhlsondersteuerung via Smartglasses
2018-07-11T11:49:22+00:00